„What Now“ wird Rihannas nächste Single

Die Ära „Unapologetic“ begann wie in einem Bilderbuch der Rihanna Navy – nach der total chaotischen vorherigen Ära des Albums „Talk That Talk“ fing es mit der lead-single „Diamonds“ gelungen an. Die Messlatte wurde verkaufstechnisch hochgelegt und trotzdem schaffte es die ruhige Ballade „Stay“ als zweite Single-Auskopplung an dieser anzuknüpfen und die Messlatte sogar noch viel höher zu legen. Doch was so gut anfing, ließ sich leider nicht halten. Ob es an ersten Gerüchten eines neuen Albums lag oder man auf dem Erfolg der ersten beiden Singles sitzen blieb, letztendlich wurde aus den beiden folgenden angekündigten Singles „Pour It Up“ und „Right Now“ nichts mehr.

Als die dritte weltweite Single landete „Right Now“ vergangenen Juni sogar als CD im Handel, doch ein Musikvideo zur von David Guetta produzierten Single steht nicht mehr auf dem Plan. So stieg die Single aufgrund fehlender Vermarktung nur bis auf Platz 43 der deutschen Single-Charts und auch „Pour It Up“, die als US-only-Single veröffentlicht wurde, verbleibt ohne weitere Informationen. Die Single lief bereits vor Ankündigung der Single-Auskopplung in den amerikanischen Radios rauf und runter, doch erst viel zu spät wurde im Mai das dazugehörige Musikvideo gedreht. Rihanna setzte ein hohes Budget drauf, obwohl die Single es nie raus aus den USA geschafft hätte: gleich drei Regisseure bedienten Rihanna und zahlreiche Stripperinnen an zwei Drehtagen – so viel Aufwand für anscheinend nichts. Denn obwohl Rihanna schon Ende Juni das fertig geschnittene Musikvideo sehen durfte, wurde es bis heute nicht veröffentlicht. Ob es jemals noch erscheinen wird? Das weiß nicht einmal Rihanna selbst.

Zu „What Now“ – der offiziell vierten Single-Auskopplung des neuesten Rihanna-Albums – soll es jedoch wieder anders laufen. Gezielt setzt das Team rund um Rihanna wieder auf übliche Promotion und so wird Rihanna am 11. September in der britischen Talkshow von Alan Carr zu sehen sein und sogar performen. Wann die von Rihanna mit geschriebene Single jedoch erscheinen wird, bleibt weiterhin unklar. Im Song geht es – wie Rihanna während ihrer Live-Performance auf der „Diamonds Tour“ immer wieder anspricht – um die Ungewissheit, was ihr Liebhaber von ihr nun eigentlich will.