Das Ergebnis unserer Rehab-Studie!

Knapp fünf Jahre ist die Entzugsklinik für die wirklich „abhängigen“ Rihanna-Fans nun bereits online. Knapp fünf Jahre lang hielten wir diese nach unseren Vorstellungen aufrecht und nun wollen wir mehr auf eure Wünsche und Interessen eingehen! Ihr Leser habt uns durch unsere kleine interne Studie in den letzten zwei Wochen erzählt was euch gefällt, was verbessert werden sollte und was euch am meisten auf unserer Fanseite fehlt. Über 50 verschiedene Meinungen kamen so bereits rein, die wir nun auch auswerten konnten. Wir freuen uns über jede noch kommende und ehrliche Meinung rund um unsere Fanseite und würden euch bitten auch jetzt noch daran teilzunehmen, falls ihr es nicht bereits getan habt.

Was bisher bei uns angekommen ist und was wir in Zukunft eventuell ändern werden, erfahrt ihr hier in unserer Auswertung:

Wir selbst hätten es so eigentlich nicht gedacht, doch 60% unserer Leser sind unserer Studie nach tatsächlich männlich. Was dies für uns bedeutet? Mit rosafarbenen Designs brauchen wir uns wohl nicht mehr zu „quälen“. Unsere Zielgruppe besteht aus 85% aus Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 22 Jahren, wobei aus den restlichen 15% sich nur eine Person als jünger meldete. Auffallend waren vor allem die Angaben von „ich bin Rihanna-Fan seit“ und „ich kenne die Rehab seit“. Während die meisten unserer Leser im Zeitraum zwischen 2007 und 2010 sich in Rihanna vergucken konnten, wurde unsere Fanseite zu 90% erst in den letzten drei Jahren kennengelernt. Bedanken wollen wir uns an dieser Stelle an zwei Teilnehmern der Studie, die bereits seit Anfang an und trotz jeglicher Entwicklungen auf unserer Fanseite bei uns blieben – die Rehab ging am 05. November 2008 online. Im Durchschnitt kennen uns unsere Leser daher seit circa zwei Jahren, die alle mindestens „gelegentlich“ vorbeischauen und über 60% sogar „oft“ bis „mehrmals täglich“. 45% der Teilnehmer der Studie besuchen auch andere Fanseiten, während weitere 45% der Leute die angaben, dass Sie „oft“ bis „mehrmals täglich“ bei uns vorbeischauen andere nur gelegentlich aufsuchen. Weitere 10% gaben an, dass Sie unsere Fanseite „oft“ bis „mehrmals täglich“ besuchen und auf andere Quellen völlig verzichten.

Zu unserem Erstaunen fielen auch die Angaben rund um unsere sozialen Netzwerke Facebook, Twitter und InstaGram aus. Während wir uns auf InstaGram auf Bilder konzentrieren und auf Twitter größtenteils persönlich werden, werden auf Facebook ausschließlich News und Informationen geteilt, die es meistens auch nicht auf unsere Fanseite schaffen. Jeder zweite Leser begleitet uns daher auch auf mindestens einem unserer Netzwerke: zu 40% auf Facebook, zu 25% auf InstaGram, zu 20% auf Twitter und 15% verzichten völlig auf die persönliche Datenabspeicherung im Netz. Kennengelernt haben uns trotz allem rund 30% über eben solche sozialen Netzwerke, 50% über die Suchmaschine Google und weitere 20% durch „Freunde, Bekannte und andere Rihanna-Fans“, denen wir wirklich dankbar sind. Wir werden daher auch weiterhin auf unsere sozialen Netzwerke – allen voran Facebook setzen – um auch andere „Kleinigkeiten“ zu veröffentlichen, für die ein gewöhnlicher Artikel auf der Rehab nicht geeignet wäre.

Besonderes interessierten uns jedoch die Bereiche zum selber Abtippen „Kritik“, „Lob“ und „Sonstiges“. Durch diese Angaben haben wir uns Ratschläge und Verbesserungsmöglichkeiten erhofft, die zwar nicht von allen genutzt wurden, von denjenigen die tatsächlich die Motivation hatten selbst zu schreiben jedoch umso mehr.

Gravierend harte Kritik gab es jedoch nicht, da sich die meiste auf individuelle Geschmäcker bezogen und so nie ein Standard gefunden werden kann. Kritisiert wurde daher größtenteils das Design, welches öfter mal gewechselt werden, nicht so überladen wirken und andere Farben besitzen sollte. Benotet wurde das aktuelle Design daher im Schnitt mit der Endnote 1,8 und schnitt im Vergleich zu den anderen drei Bereichen am schlechtesten ab. Während einige vor allem unsere „ausführlichen, stets richtigen, aktuellen, überarbeiteten, gut ausgewählten, gut verfassten und nur hier zu findenden“ News lobten, waren wiederum andere der Meinung, dass diese „manchmal unverständlich“ klingen, teils zu viel Rihanna „kritisieren“, „des öfteren mal zu viel Vermutungen beinhalten“, „zu wenig Fotos und Videos gepostet werden“ und News daher zu grob ausgewählt und nicht immer direkt gepostet werden. Als Fanseite wollen wir unseren Lesern größtenteils den Unterschied zwischen ihrer Rolle als die Persönlichkeit „Rihanna“ und ihrer Privatsperson „Robyn“ deutlich machen. Wir wählen unsere News aufgrund verschiedener Komponenten. So veröffentlichen wir keinen Gossip und keine Gerüchte, bevor wir diese nicht bestätigt bekommen haben oder aus Erfahrung eine Wahrheit dahinter erkennen können. Sogenannte „Short News“ kommen bei uns nicht mehr in Frage und so veröffentlichen wir Angaben zu gewonnenen no-name-Auszeichnungen lediglich auf unserem Facebook-Account. Auf die Rehab kommen nur News, über die man ausführlich berichten kann. Ein durchschnittlicher Artikel benötigt circa zehn Minuten bis einer Stunde Bearbeitungszeit. Kritik gab es ansonsten keine, nur Wünsche wurden hier angegeben, wie z.B. eine Charakterisierung Rihannas, das Streamen ihrer Musik auf unserer Fanseite (was wir aus rein rechtlichen Gründen bisher nicht anbieten konnten) und eine App unserer Fanseite, die im App-Store jährlich Gebühren verschlucken und im Vergleich dazu (bei kostenlosem Download und der dazugehörigen Arbeit) sich unserer Meinung nach nicht lohnen würde.

Lob gab es dagegen umso mehr. Die Rehab wird vor allem ihrer Größe und guten Struktur wegen geschätzt. So gefällt unseren Lesern, dass wir für Bereiche wie „Lyrics“ und „Fotos“ seperate Networks anbieten und es bei uns Informationen zu wirklich allem rund um Rihanna zu finden gibt. Es gilt daher als „die perfekte Seite für nicht Englischkönner“. Wir selbst hätten gedacht, dass sich unsere Leser mit unseren teils langgezogenen Artikeln rumärgern würden, doch bekamen wir besonders hier den meisten Lob: „100% korrekte Informationen“, „no Gossip“, „viele Artikel“, „News nur hier zu finden“, „News gut verfasst“, „es wird erst darüber berichtet, wenn es wahre Fakten gibt“. Benotet wurden unsere „News“ daher mit der insgesamten Bestnote 1,2. An unseren Networks schnitt besonders unsere „Diamonds Tour“-Section gefolgt von unserem Lyric-Center am besten ab, da es solche Bereiche auf keiner anderen Fanseite gibt und man hier die Gewissheit hat, dass die Informationen, Songwriter-Angaben und Songtexte auch definitiv stimmen. Weiterer Lob fiel auf unsere Gewinnspiele, unsere Termin-Bekanntgabe in der rechten Sidebar, unsere Freundlichkeit und der gute Kontakt zu unseren Lesern z.B. über die „Chatbox“, in der es „zu jeder Frage eine Antwort“ gibt und „niemand benachteiligt oder ignoriert“ wird. Weitere Zitate rund um die Rubrik „Lob“: „ihr seid die sympatischste Fanseite“, „DANKE“, „alles ist super, ihr seid cool“, „geile Seite“, „sowas braucht man als Rihanna-Fan“, „beste deutsche Fanseite“. Die „Aktualität“ unserer Fanseite wurde im Schnitt mit 1,6 benotet und das „Gesamtpaket“ mit 1,5.

„Sonstiges“
„erstellt mal ein Quiz rund um Rihanna“ – solche Multiple-Choice-Tests hatten wir in Vergangenheit bereits angeboten – da die Plattform jedoch dicht machte, sind auch unsere Quizze verloren gegangen
„ich möchte mit den Betreibern der Rehab in Kontakt treten“ – du findest uns auf unseren sozialen Netzwerken (am persönlichsten auf Twitter), findest uns immer in unserer Chatbox (rechte Sidebar weiter unten) oder kannst dich unter „Webmaster“ darüber informieren, wie du auch persönlich mit uns in Kontakt treten kannst

Was wir aus der Studien lernen konnten und daher verändern werden, wird sich hoffentlich in nächster Zeit bemerkbar machen – wir arbeiten bereits fleißig daran eure Wünsche und Interessen umzusetzen! Vielen Dank für die Teilnahme an der Studie! :)