Rihanna und ihr größtes Vorbild

„Ich kann einer 14-jährigen nicht vorschreiben mich als Vorbild anzusehen, denn ich weiß ich bin nicht perfekt. Für so einen Titel habe ich nie unterzeichnet!“, sagte Rihanna vor wenigen Monaten noch im Rolling Stones-Interview und lässt ihre Einstellung gegenüber dem von der Gesellschaft erfundenen Titel „Vorbild“ erneut in den Medien definieren. Sie mag für die einen eine erfolgreiche Sängerin sein, die man aufgrund verschiedenster Gegebenheiten beneidet, doch dafür direkt als Vorbild zu gelten? Nicht mit Rihanna! Sie lebt ihr Leben, da Sie es kann – Hass und Neid werden weggesteckt, doch keine journalistischen Erarbeitungen einer der größten Klatschpressen der Welt, die der Welt ein falsches Bild von ihr überliefern.

Der Artikel „die giftige Prinzessin, Rihanna ist ein schlechtes Vorbild für ihre jungen Fans“ von der Daily Mail-Autorin Liz Jones ging die vergangenen Tage um die Welt. Rihanna selbst nahm über InstaGram das Wort und stellte klar, dass Sie mit der Erziehung und Mündigkeit ihrer Fans nichts zu tun hat. Im Artikel wurde Rihanna besonders ihrer Partynächte, freizügigen InstaGram-Bilder und dem Drogenkonsum wegen kritisiert – Rihanna selbst erwiderte mit den Worten, dass niemand so viel Einfluss auf die Kinder nimmt wie die eigenen Eltern und Sie ihr Leben darf und dieses nicht als „perfekt“ abstempelt. Sie lebt ihr Leben und das mit vollem Recht, schließlich ist Sie selbst noch jung und trägt keine große Verantwortung, die Sie nicht selbst auf sich nimmt. Doch irgendwann wird auch diese Zeit kommen, schließlich ist sich Rihanna ihrer Rolle trotzdem mehr als bewusst. Ihr persönlich größtes Vorbild ist ihre vor genau einem Jahr an Krebs verstorbene Großmutter Clara „Dolly“ Brathwaite. Über InstaGram gedenkt Rihanna nun:

Es ist heute der erste Jahrestag, seither du von uns gegangen bist. Ich kann mich noch immer an deine Lache erinnern, und ich vermisse sie. Ich vermisse deine Stimme, deine wunderschönen Hände, die Art und Weise wie du immer getanzt hast und glücklich wurdest, sobald irgendwelche Musik lief. Ich vermisse es dich zu schminken und dich zu fotografieren, ich vermisse es von dir angeschaut zu werden und dich zu beobachten wie stolz du auf mich warst. Ich hätte nie gedacht, dass es so früh sein würde, aber ich bin glücklich darüber, dass du jetzt im Himmel bist – lächelnd und tanzend mit den anderen Engel. Dolly du bist mein wertvoller Engel, ich liebe dich mehr als Worte beschreiben könnten. Ich vermisse dich einfach! Mein Herz wird dich niemals vergessen, du bist die Beste! Eine wunderschöne und starke Persönlichkeit! MEIN Vorbild!