Rihanna verteidigt ihren US-Rekord

Keine weibliche aber auch kein männlicher Künstler verkauft digital mehr Singles wie Rihanna. Für ihre enormen Verkaufszahlen in den USA und selbst in Großbritannien gab es bereits jeweils einen Eintrag in das Guiness Buch der Rekorde und selbst bei uns in Deutschland führt Rihanna die Listen an und setzt hohe Maßstäbe: über vier Millionen Singles verkaufte allein Sie in den letzten Jahren und damit mehr als Künstler und DJs, die sogar noch öfter zahlreiche Songs auf den Markt bringen. In dieser Woche belegt Rihanna ihren wohl verdienten Titel als „der Künstler mit den meisten legalen Downloads“ noch um ein weiteres in den Staaten, während Sie aktuell mit ihrer „Diamonds Tour“ in Europa herumtourt.

Denn während vor erst wenigen Wochen noch „Stay“ allein in den USA die drei Millionen-Marke an Downloads erreichte, zieht „Unapologetic“-Vorgänger „Diamonds“ nun nach! Ihre bereits elfte Single, die sich über drei Millionen mal verkaufen konnte. Bei Rihanna schon nichts ungewöhnliches mehr, jedoch: REKORD! In der langjährigen Geschichte der digitalen Musikwelt erreichte keine Sängerin, kein Sänger und auch keine Band diese Messlatte. Doch genau diese wird von Rihanna immer höher gelegt. Schließlich erreichte „Umbrella“ damals noch als erstes die drei Millionen-Marke an US-Downloads und so erreichte Rihanna ihre bereits elfte „Hit“-Single in gerade einmal sechs Jahren und das im noch jungen Alter von 25! Weitere Singles stehen bereits kurz vor der Tür der drei Millionen, während sich „We Found Love“ schon über fünf Millionen mal verkaufte und „Love The Way You Lie“ sogar schon knapp sechs Millionen mal!

Während „Stay“ bei uns übrigens schon vor Wochen aus der Top 20 gefallen ist, steht diese in den USA fast vier Monate nach Veröffentlichung noch immer in den Top 10! Welche anderen Rekorde Rihanna in Laufe ihrer Karriere bereits brechen konnte, gibt es hier nachzusehen.