Rihanna zurück in der Schule

Damals hatte Rihanna die eigene Schule noch gehasst, verließ diese dann mit gerade einmal 16 Jahren um an ihrer Musikkarriere zu arbeiten und kehrte nun neun Jahre darauf erstmals wieder zurück in eine schulische Einrichtung! Doch nicht um auch die Schulbank zu drücken, sondern um die Barrington High School in Illinois, USA für deren ehrenamtlichen Maßnahmen zu ehren. Denn schon im vergangenem Jahr in­i­ti­ie­rte Rihanna ihren eigenen „Shine Bright Like A Diamond“-Video-Contest, durch welche Sie die amerikanische Schule mit dem meisten Einsatz an wohltätigen Projekten suchte. Letztendlich setzte sich die Barrington High School für ihr gedrehtes Video von der Konkurrenz von 52 weiteren Schule durch und gewann ein Besuch von Rihanna höchstpersönlich.

Gestern war es dann endlich soweit und Rihanna nahm sich ihre kostbare Zeit zwischen dem Konzert des Abends zuvor und des nächsten, welches nur wenige Stunden darauf einige Städte weiter gespielt werden musste und besuchte die pressefreie Institution, die zum „Event“ nicht zugelassen wurde, da sich Rihanna allein auf die Schule konzentrieren wollte.

Sie erreichte diese zwar aufgrund von zahlreichen Verkehrsstaus satte drei Stunden zu spät, scheute während des Wartens jedoch keine Mühe und postete auf ihrem offiziellen Twitter-Account noch einige Fakten rund um die Maßnahmen, die die Schule bereits ergriff um unter anderem Krebspatienten oder Hurrikan-Opfern mit Geldern zu unterstützen. Da Rihanna selbst gerne zahlreichen Charity-Aktionen zur Seite steht, war es am Ende auch kein Wunder wieso ausgerechnet diese Schule gewonnen hat – schließlich wählte Rihanna den Gewinner selbst mit. Am frühen Abend blieb Sie dann für nur wenige Minuten, hielt eine kurze Rede in Dank an die Schule, schoss mit einigen Schülern ein paar Fotos und musste dann schon wieder los zum nächsten Konzert der aktuellen „Diamonds Tour“.

Die Aufnahmen des gestrigen Live-Streams sind hier zu sehen: