Die Inspiration hinter Rihannas Kollektion

Kaum zu glauben, aber wahr: die ersten Einzelstücke aus Rihannas ersten eigenen Mode-Kollektion für das britische Modehaus River Island sind zumindest in deren Online-Shop nach nur 40 Stunden bereits ausverkauft. Wenn ein führendes Familienunternehmen mit der zurzeit größten Sängerin ihres Landes fusioniert, dann war dies doch schon im letzten Sommer zur Ankündigung der Kollektion vorherzusehen. Schließlich gibt es die ersten Stücke schon ab 25€ bis hin zu einer 230€ teuren Lederjacke und dann sind einige ihrer Designs auch noch limitiert!

Es läuft also schon ziemlich gut rund um ihre erste eigens designte Kollektion – doch wie ist diese überhaupt entstanden? Woher holte sich Rihanna ihre Inspirationen, dass Sie eine Jeans-auf-Jeans-Hose in derselben Kollektion verkauft in der auch ganz simple Hosen und T-Shirts zu finden sind? Ihr Co-Designer Adam Selman – der seit der LOUD Tour auch ihr persönlicher Designer ist – sprach nun erstmals über die gemeinsame Kollektion:

Rihanna ist definitiv ein InstaGram-Girl! Sie ließ sich größtenteils von zahlreichen Mädchen inspirieren, die ihre Outfits über die Plattform der Welt präsentierten. Sie zeigte uns dann einige Bilder und war echt begeistert von ihren Kombinationen. Letztendlich trafen ihre Ideen dann auf unsere 90er-Jahre-Vorstellungen.

Wir wollten nichts kompliziertes entwerfen, aber auch nicht nur solche Hosen und T-Shirts designen, die es an jeder Ecke zu kaufen gibt. Daher kam mir die Idee der doppelten-Jeans, mit der wir zwar ein Risiko eingegangen sind, aber ein echtes Einzelstück entworfen haben.

Wir haben schon an ihrem 24. Geburtstag mit der Kollektion angefangen. Ich, Rihanna und Mel (Ottenberg – Rihannas persönlicher Stylist und der Freund von Adam) haben dann ein Jahr lang nach Ideen gesucht. Immer wenn wir dann aufeinander trafen, zeigte Rihanna uns ihre neuesten InstaGram-Bilder. Anfang Juli zeigten wir ihr dann all unsere Skizzen und Sie hackte bei den Designs, den Formen und den Stoffen noch einmal penibel nach. Rihanna ist echt speziell wenn es um solche Dinge geht und wollte selbst ihren Namen bzw. ihr „R“-Logo auf so gut wie keinem ihrer Designs platzieren. Letztendlich kam dann unsere moderne Kollektion inspiriert durch die 90er mit ein Hauch von Baywatch und männlichen Einflüssen bei heraus.