Rihanna inspiriert Designer Tom Ford

Was Nachwuchsdesigner Henry Holland vor wenigen Monaten bereits andeutete, spricht der amerikanische Modedesigner Tom Ford nun endgültig aus und belegt mit seiner Aussage, dass Rihanna mit ihrem Stil und dem ständig wechselndem Look nicht nur Fans sondern auch namhafte Designer der Welt inspiriert. Denn wenn der Designer der im Film „Ein Quantum Trost“ den kompletten Look von Hauptdarsteller Daniel Craig alias „James Bond“ entwarf bestätigt, dass er zu seiner neuen Herbst/Winter Kollektion 2013 von Rihanna inspiriert wurde, kann man schon davon ausgehen, dass sich Rihanna selbst in der Mode-Branche einen Namen geschaffen hat.

Wie passend daher, dass in wenigen Wochen ihre eigens entworfene River Island-Kollektion auf dem Markt erscheint, die den größten Designern da draußen sogar ein Ebenbild ihrer Gedanken auftischt? Denn selbst wenn diese Kritik erhielt die verschiedener nicht sein könnte, ist sich Tom Ford seiner Aussage bewusst. Im The Daily Beast-Interview verteidigt er ihre Kollektion sogar, die vom selben Interview-Partner noch als „abscheulich und ohne ein Gramm von Ausdruckskraft geschweige denn Stil“ bewertet wurde.

Ich habe deine wirklich fiese Kritik über ihre Kollektion gelesen, du solltest also Angst vor mir haben! Ich und alle Leute in meinem Büro haben es gelesen! Sie hat selbst meine Kollektion inspiriert, da Sie einen großartigen Stil und das Können verschiedene Design zu kombinieren besitzt.

Sie ist eine echt tolle Person – die ich schon einige Male einkleiden durfte – daher machte es mich echt traurig deine Kritik zu lesen.