Rihannas „streng geheimen“ Fotoshootings im Überblick

Kaum ein Tag vergeht, da beichtet uns Rihanna ein weiteres Fotoshooting. Sie kündigt es an, zeigt uns einige Bilder vom Set, sagt aber nicht wofür das Ganze. Wie soll man hier den Überblick bewahren, wenn ständig etwas Neues hinzukommt? Denn wer denkt Rihanna sei mit den Proben ihrer schon bald startenden „Diamonds Welttournee“ aktuell schon genug beschäftigt, liegt ohne jegliche Zweifel falsch: denn ein wahrer Workaholic, der in ihr steckt macht niemals eine Pause. Heute Morgen shootete Sie noch mit dem türkischen Modefotografen Mert Alas – doch wofür? Auf ihrem ersten Bild – welches Sie uns über die Foto-Sharing-Plattform InstaGram zeigte – erkennt man auf dem ersten Blick ganz klar, dass Sie ihre Perücke im Ombre-Stil wieder auf den Nagel gehangen hat. Doch erst auf dem zweiten Blick könnte man anhand des Make-Ups auf ein Fotoshooting für ihre Kampagne der eigenen Make-Up- bzw. Lippenstift-Linie deuten. Doch wohl erst auf dem professionellem dritten Blick, der wohl hoffentlich auf den getragenen Schmuck fällt, könnte man sich auch denken, dass Sie vor wenigen Stunden ihre wohl möglich erste Kampagne für Chanel shootete. Schließlich erkennt man nicht nur die Zahl „5“ des legendären Parfums, sondern sogar Anhängsel der Flasche in Miniaturform.

Der Fotograf der neuesten „streng geheimen“ Kampagne von heute Morgen lud ebenfalls zahlreiche hinter-den-Kulissen-Bilder hoch, die ganz genau darauf deuten, dass der Fokus des Shootings auf ihrem Gesicht lag. Auf seinen Bildern erkennt man übrigens eine blonde Perücke, die Rihanna auf ihrem Bild nicht trägt, da Sie hier noch ihre Naturhaare zeigt. Ganz ohne Perücke in Natur ging es nach dem Shootings übrigens erneut in die Nachtclubs der Stadt. Doch in den letzten Wochen shootete Rihanna weitere Kampagnen und gab uns keine weiteren Informationen dazu:

» 03./04. Dezember 2012: Shooting mit Mario Sorrenti für ihre eigene River Island-Modekollektion. Rihanna stand zwar nicht vor der Kamera, gab ihren Models hinter dieser jedoch einige Anweisungen.
» 08. Dezember 2012: Shooting mit ihrer besten Freundin Melissa. Man könnte meinen, dass dies ein ganz spontanes Shooting unter Freundinnen war, doch betrachtet man die Tatsache, dass Melissa schon zuständig für das aktuelle Grammy-Plakat und der Outtakes des „Unapologetic“-Booklets war, könnte tatsächlich mehr dahinter stecken.
» 30. Dezember 2012: Zwar gab Rihanna hier nicht explizit bekannt, dass Sie an einem Fotoshooting beteiligt war, doch das von ihr hochgeladene Bild spricht für sich selbst. Denn selbst eine Rihanna besitzt nicht so viel Schmuck von Chanel liebevoll hergerichtet. Es ist zu erwarten, dass diese Teil des Sets und eines Outfits waren und Rihanna somit auch an diesem Tag an irgendeinem Shooting oder einem Musikvideo-Dreh beteiligt war.
» 21. Januar 2013: Shooting mit Star-Fotograf Terry Richardson in seinen Los Angeler Studios. Nach einem gemeinsamen Shooting mit Sänger Robin Thicke für das amerikanische Männermagazin GQ im Jahr 2007 und der zweiten Vita Coco-Kampagne aus dem letzten Jahr, ist dies bereits das dritte gemeinsame Shooting. (Bilder vom Set: 1; 2)

Verbleibt schließlich noch das „#SecretProject“ in Zusammenarbeit mit Fotograf Steven Klein, der seinen eigenen Worten nach wohl mehrere Künstler an diesem Projekt teilhaben ließ. Noch weiß niemand so ganz genau wofür es steht, doch zumindest der Fotograf selbst ist von seiner Arbeit bereits überzeugt: „es läuft besser als gedacht.“ Steven Klein schoss übrigens schon Rihannas erste ARMANI-Kampagne aus dem Jahr 2011 und ihr allererstes VOGUE-Cover der italienischen Ausgabe zwei Jahre zuvor.

Um solche Auflistungen bzw. Gossip-Posts zu vermeiden, würden wir euch bitten uns ganz einfach auf unserem offiziellen Facebook-Account zu „liken“. Ein Klick auf „Gefällt Mir“ genügt und ihr bekommt all unsere Posts stets aktuell direkt aufs Handy zugeschickt. Da wir nämlich keine reine Gossipseite sind, selektieren wir sehr grob um vor allem ihre Privatsphäre unberührt zu lassen. In Zeiten wo es auf der Rehab kaum neue News gibt, bedeutet es daher nicht direkt, dass es überhaupt keine News gibt. Zahlreiche Informationen und Bilder, die es nicht in unseren News-Archiv schaffen, landen daher nur auf unserem Facebook-Account! JETZT LIKEN und die neuesten Bilder ihrer neuen Barbados Touristen-Kampagne ansehen.