Jan 3, 2013
Autor: Burak • Kommentare: Comments Off

Seither Sie vor nun über zwei Jahren ihren offiziellen Account auf dem sozialen Netzwerk Twitter übernommen hat, geht es mit ihrer persönlichen Nutzung immer wieder rauf und runter: Sie bescherte uns zahlreiche Skandale, legte sich mit doch bekannten C-Promis an, zeigte aber auch des öfteren ihre sanfte und emotionale Seite. Doch in Laufe der Zeit integriert Sie sich immer mehr in die digitale Welt der Plattform und zeigt, dass auch Sie ganz “normal” sein kann. Sie begann sogenannte “Hashtags” zu benutzen – die ihren Lesern Schlagwörter aber auch ganze Sprüche betont – um ihre Kurznachrichten (“tweets”) in gewisse Kategorien zu unterteilen. Sie kreierte so manche eigene Hashtags, doch auch an bereits etablierten Schlagwörtern der rund 160 Millionen User des Netzwerks tastet Sie sich immer weiter heran.

So scheint ihr der Hashtag #throwbackthursday offensichtlich am meisten Spaß zu machen. Unter dieser Kategorie posten Mitglieder jeden Donnerstag ihre Bilder der Vergangenheit und gedenken somit an die vorübergegangene Zeit. Natürlich lädt uns Rihanna daher auch lieb gewonnene Bilder ihrer verstorbenen Großmutter Clara Brathwaite hoch, doch hin und wieder postet Sie auch schon mal Bilder von sich selbst, als Sie noch ein wenig jünger war. Das bisher wohl spannendste throwback-Bild ist jedoch mit Sicherheit das, welches die zusammengehaltenen Hände von ihr und Chris Brown in Paris vor wenigen Wochen zeigt. Was Rihanna uns über ihre Hashtags in Zukunft wohl noch alles preisgeben wird? Man sollte stets auf der Hut sein und ihren tweets auf ihrem offiziellen Account folgen.

Comments are closed.