Rihanna ergattert Nominierung auf Nominierung

23 angesehene Awards jeglicher Art gewann Rihanna allein in diesem Jahr und Raum für ein wenig weitere Preise ist noch genug! Gleich zwei Awardshows gaben nun ihre Nominierungen bekannt, wodurch Rihanna sich gleich Hoffnung auf acht weitere Auszeichnungen machen kann. Zumindest fünf solcher kann Sie sich noch am 20. Dezember 2012 in Miami während der diesjährigen World Music Awards abstauben, währenddessen Sie auf ihre drei weiteren Grammy-Awards noch bis zum 10. Februar 2013 warten muss. All ihre Kategorien inklusiver Konkurrenz und der Möglichkeit ihr zum Gewinn zu helfen, gibt es hier im Überblick:

Für die diesjährigen World Music Awards wurde Rihanna in gleich fünf der nur insgesamt acht Kategorien nominiert. Da die Anzahl der Konkurrenten hier bis in die Hunderter steigt, listen wir folgend lediglich ihre Nominierungen. Hier geht es zu den Votings.

World’s Best Song mit „We Found Love“
World’s Best Album mit „Unapologetic“
Best Video mit „Princess Of China“
Best Female Artist
Best Live Act

Grammy Awards (2013)
Best Pop Solo Performance:
Adele – Set Fire To The Rain
Kelly Clarkson – Stronger (What Doesn’t Kill You)
Carly Rae Jepsen – Call Me Maybe
Katy Perry – Wide Awake
Rihanna – Where Have You Been

Best Rap/Sung Collaboration:
Flo Rida feat. Sia – Wild Ones
Jay-Z & Kanye West feat. Frank Ocean & The Dream – No Church In The Wild
John Legend feat. Ludacris – Tonight (Best You Ever Had)
Nas feat. Amy Winehouse – Cherry Wine
Rihanna feat. Jay-Z – Talk That Talk

Best Short Form Music Video:
Foster The People – Houdini (Regisseur: Gaetano Crupi)
Jay-Z & Kanye West feat. Frank Ocean & The Dream – No Church In The Wild (Regisseur: Mourad Belkeddan)
M.I.A. – Bad Girls (Regisseur: Romain Gavras)
Rihanna feat. Calvin Harris – We Found Love (Regisseurin: Melina Matsoukas)
Woodkid – Run Boy Run (Regisseur: Roman Pichon)

Die Gewinner der Grammy-Awards werden ausschließlich vom Komitee bestimmt!