Conor Maynard kriegt vor Rihanna kein Wort raus

Eine Situation in der sich wohl jeder Fan fühlt, wenn Rihanna gerade vor einem steht und man die Möglichkeit bekommt ihr zu erzählen wie sehr man Sie doch möge oder was Sie einem bedeute. Letztendlich schaltet jeder auf stur, der Körper friert ein und wirkliche Sätze kommen bei der zittrigen Stimme auch nicht mehr über die Lippen. Doch wenn sich selbst Stars so von ihrer Präsenz einschüchtern lassen, ist das für uns Fans wohl völlig normal. Selbst der größte Blogger der Medienwelt Perez Hilton weiß wohl wovon Newcomer Conor Maynard nun im Getty-Interview spricht, denn auch er bekam vor einigen Jahren vor ihr zum Interview kein einziges Wort mehr heraus, nachdem Sie ihm lobte. Maynard gibt nun ebenfalls zu:

Das war im Flug von Los Angeles zurück nach London, als ich plötzlich von hinten angetippt wurde und Rihanna total unerwartet sagte: „Gratulation zu deinem Erfolg“. Ich starrte Sie einfach nur noch an. Ich habe versucht zu antworten, aber es kam nur „err..umm..er“ bei raus – nicht gerade die beste Antwort! Ich war zuvor noch nie so sehr von einem Promi fasziniert.

Es sei dem 20 jährigem Sänger aus Großbritannien verziehen, schließlich traf er bereits Stars von Ne-Yo bis zu Rita Ora und zurück in die A-Prominenz. Wenn ihm noch nie zuvor ein Künstler so sehr beeindruckt hat, danken wir ihm hiermit für das Kompliment, welches Rihanna mit Sicherheit dankbar annehmen würde.