Rihanna erreicht zwölfte Nummer-Eins-Single in den USA

Da kassierte Sängerin Ke$ha vom amerikanischen Musikmagazin Billboard wohl ihren „Korb des Jahres“ – schließlich twitterte Sie gestern stolz, dass ihre neue Single „Die Young“ doch tatsächlich die Spitze der US Single-Charts erreicht hätte. Das höchste Musikmagazin des Landes konterte jedoch kurz darauf mit den Worten „nichts ist offiziell, solang wir es nicht bestätigen. So gut ihre Single auch sein mag, in dieser Woche hat Sie es nicht geschafft“ und grüßte nebenher gleich die Rihanna Navy. Nur wenige Minuten darauf bestätigte Rihannas Plattenlabel Def Jam Recordings dann ihre zwölfte Nummer-Eins-Single auf den Billboard Hot 100, die mit der „Unapologetic“-Startersingle „Diamonds“ nun eineinhalb Monate nach Veröffentlichung erreicht wurde.

Es wäre die dritte für Ke$ha gewesen, endete jedoch bei der zwölften auf Seiten Rihannas: kein anderer Künstler erreichte in diesem Jahrzehnt mehr Nummer-Eins-Singles wie Sie, in ihrem Alter von gerade einmal 24 Jahren schon mal überhaupt nicht. Gemeinsam mit Madonna und The Supremes steht Sie nun auf Platz vier auf der Listen der Künstler mit den meisten Nummer-Eins-Singles in den USA – nur Michael Jackson mit 13, Mariah Carey mit 18 und die Beatles mit 20 Singles stehen noch vor ihr. Beachtet man die Fakten, dass sämtliche erwähnten Künstler bereits Jahre länger im Geschäft sind und Rihanna ihre zwölfte Single in gerade einmal sieben erreicht hat, ist es doch mehr als wahrscheinlich, dass Sie all diese in nur wenigen Jahren übertreffen wird.

Außer „Pon De Replay“ aus Music Of The Sun und „Russian Roulette“ aus Rated R, platzierte sich übrigens jede Startersingle ihrer Alben an der Hitlistenspitze der USA – diese selbst bisher jedoch noch gar nicht! Dies könnte sich mit dem neuen Album zu „Unapologetic“ nun jedoch tatsächlich ändern. Denn wie Hits Double Daily berichtet so werden die Verkaufszahlen der ersten Woche auf rund 250,000 Kopien allein in den Staaten geschätzt – kein Album zuvor verkaufte sich so oft wie „Unapologetic“, den Berichten zu entnehmen hat es sogar Potential in der nächsten Woche die Spitze der Alben-Charts zu erreichen!