Emelie Sandé über ihren „Unapologetic“-Song „Half Of Me“

Die schottische Sängerin Emeli Sandé – die mit bürgerlichem Namen doch tatsächlich auf Adele zu hören ist – kennt man heute wohl besonders durch ihren Hit „Next To Me“, die es noch Anfang des Jahres bis auf Platz 21 der deutschen Single-Charts schaffte, doch als Songwriterin für andere Künstler war Sie seit Beginn ihrer Karriere im letzten Jahr bisher eher weniger erfolgreich unterwegs. Nun jedoch scheint ihr Durchbruch garantiert: „Half Of Me“, ein Song welcher sich als einziger neuer Titel auf der Deluxe-Edition ihres kommenden Albums „Unapologetic“ befinden wird. Im Daily Record-Interview spricht Sie nun über ihren Song und verriet gleich wie er überhaupt zustande kam:

Im Song „Half Of Me“ geht es darüber, wie die Leute nur ihre halbe Seite über Aufnahmen im TV sehen können. Es steckt viel mehr hinter einer Person, man weiß nur nicht was. Lyrisch gesehen bin ich echt stolz auf den Song und kann es kaum noch abwarten ihre endgültige Version zu hören.

Ich hatte den Produzenten von StarGate einige Songs zugeschickt, die zu der Zeit mit Rihanna im Studio waren. Sie baten mich den Song „Half Of Me“ fertigzukriegen und so flog ich nach Los Angeles und Sie sagte mir, wie viel der Song ihr bedeute. Es war echt toll zu hören, dass eine emotionale Verbindung bestand. Sie sagte: „ich weiß nicht was du in deinem Leben schon alles erlebt hast, aber du bist eine Dichterin und dieses Lied hat mich echt berührt“ – ich fand es großartig, solche Worte aus ihrem Munde zu hören.

Lyrisch gesehen kann Sandé definitiv stolz auf sich sein. Viele Fans fragen sich bereits, wieso eine so grandiose Ballade lediglich als Bonus-Track auf die Deluxe-Ausgabe des siebten Studioalbums Rihannas gepackt wurde. Vom Songtext ähnelt die Bedeutung ein wenig an den Good Girl Gone Bad-Song „Question Existing“ in der ebenfalls darüber gesungen wurde, dass niemand ihre Fassade brechen kann und die Welt da draußen Sie nicht wirklich kennt.

Eine lyrische Verbindung besteht auch zur Lyrik ihrer „LOUD“-Single „S&M“: während es hier noch hieß, dass „Stöcker und Steine ihre Knochen brechen könnten“, heißt es nun, dass „diese Sie niemals durchbrechen werden“. Da scheint die Songwriterin wohl ein wahrer Fan zu sein – produziert wurde „Half Of Me“ von Naughty Boy der bereits hinter Songs wie „Trouble“ von Leona Lewis oder „Let Go“ von Tinie Tempah steckt.