Rihanna: „Neues Album ‚Unapologetic‘ ist ruhiger als zuvor“

Nach expliziten Songtexten wie „girl, I wanna fuck you right now“ zu „Birthday Cake“ oder „roc me out back n‘ forth“ zu „Roc Me Out“ scheint es doch ganz so rüber zukommen, als wäre ihr Talk That Talk-Nachfolger um einiges reifer und ruhiger angelegt, so zumindest berichtet Rihanna nun in einem exklusiven Interview mit MTV selbst. Ihren eigenen Worten nach kommt es uns ganz so rüber, als würde Sie für kurze Zeit ihre „I-don’t-give-a-fuck“-Einstellung beiseite legen und tatsächlich dem folgen, was die Gesellschaft von ihr als öffentliche Sängerin erwarten würde.

Einen Song wie „Diamonds“ hätten wohl die wenigsten von mir erwartet. Ein kraftvoller, hoffnungsvoller Song mit Bedeutung – das komplette Album verläuft auf demselben Prinzip: jeder Song hat seine eigene Geschichte, jeder ist einzigartig und manchmal auch emotional. Im Gegensatz zu meinen bisherigen Alben wird „Unapologetic“ eher ruhiger (Mid-Tempo).

Viele Menschen haben Angst davor glücklich zu sein, weil Sie darüber nachdenken wie Andere es wohl aufnehmen würden. Sie fürchten sich davor, fürchten sich vor sich selbst und tuen nicht das was man eigentlich will, liebt und einen glücklich macht. Es ist ziemlich einfach in diese Bahn zu geraten und den Weg zu gehen, die die Gesellschaft dir vorgibt, aber man muss seine eigene Geschichte schreiben und meine ist definitiv bis ans Lebensende.