„Diamonds“ steigt auf Platz Eins der deutschen Single-Charts!

Wie das Marktforschungsunternehmen Media-Control nun offiziell bestätigt, klettert Rihannas neue Single „Diamonds“ in der vierten Chartwoche auf Platz Eins der offiziellen deutschen Single-Charts. Ohne jegliche Promotion, ohne dazugehöriges Musikvideo, ohne CD im Handel und demnach nur durch Verkäufe aus digitalen Plattformen – die Rihanna seit Wochen ununterbrochen anführt – erreichte Sie damit nun ihre bereits fünfte Nummer-Eins-Single in Deutschland in gerade einmal sieben Jahren! Keine Madonna, keine Britney Spears, keine Whitney Houston, keine Lady Gaga und nicht einmal deutsche Sängerinnen wie Nena oder Yvonne Catterfeld erzielten so viele Hits in Deutschland wie Sie – nur Sarah Connor kann sich mit ebenfalls fünf Titeln in nur vier Jahren recht gut sehen lassen!

Doch nicht nur in Deutschland kommt die Single, die es nun bereits in sieben Ländern der Welt an die Chartspitze schaffte, erstaunlich gut an! Während „Diamonds“ auf unseren deutschen Streaming-Charts nämlich von Platz 28 bis auf Platz Fünf hochklettern kann, wird derzeit in den USA kein anderer Song öfters in die Playlisten der Radiostationen hinzugefügt wie dieser. Ebenfalls in der vierten Chartwoche steht diese nun auf Platz Zehn der dortigen Radio-Charts und wird in nur 24 Stunden rund 100,000 mal gespielt!

Erstaunlich aber wahr tut sich die Single in den ersten vier Wochen seit Veröffentlichung sogar besser als die bislang erfolgreichste Rihanna-Single „We Found Love“. Während sich diese im ersten Monat weltweit nämlich „nur“ 911,000 Mal verkaufte, glänzt „Diamonds“ nun bereits mit über 1,026,000 Verkäufen und das nur auf digitaler Ebene – kein Rihanna-Song zuvor verkaufte sich so schnell wie die Startersingle des siebten Studioalbums „Unapologetic“! Allein in Großbritannien verkaufte sich diese bereits 300,000 Mal und in den USA ist „Diamonds“, seit seinem Aufstieg auf Platz Acht der Single-Charts, ihre sogar nun 23. Single, die es in die Top-Ten dieser Hitliste schaffte! Zusammen mit Whitney Houston, die ebenfalls bereits 23 Top-Ten-Singles erzielen konnte und es nun wohl eher nicht mehr kann, steht Sie nun auf Platz Drei der Liste der „weiblichen Sängerinnen mit den meisten Top-Ten-Singles in den USA – nur Janet Jackson und Mariah Carey mit jeweils 27 Hits und Madonna mit bislang unschlagbaren 38 Hits stehen noch vor ihr!