Ke$ha und Calvin Harris bedanken sich für Karriere-Push

Unzählige Songwriter, Produzenten, ja sogar Fotografen und vielleicht so manche Magazine machte Rihanna bereits populär. Sie verschaffte ihnen durch gemeinsame Kooperationen weltweiten Ruf und pushte dadurch deren Karrieren. Erstaunlicherweise melden sich nun zwei Individuen unabhängig voneinander und danken ihr für die Hilfe zum Aufbau der eigenen Karriere. So sagte die ein Jahr ältere Sängerin Ke$ha dem britischen Radiosender Capital FM nun, dass Sie Rihanna als eine Art „Mentorin“ sieht, da Sie zu ihrer Last Girl On Earth-Tour mit ihr zu ihrer Anfangszeit in den größten Hallen und Arenen der USA performen durfte.

Selbst „We Found Love“-Produzent Calvin Harris meldet sich erneut zu Wort, wo er doch erst im letzten Monat sich öffentlich bei ihr bedankte und sagt der britischen Klatschpresse The Sun nun:

„We Found Love“ hat karrieretechnisch echt alles verändert, es hätte mir nichts Besseres unterkommen können! In den USA kam meine eigene Single „Feels So Close“ drei Monate vor „We Found Love“ heraus, doch erst als Rihannas Single veröffentlicht wurde, spielten die Radios meinen eigenen Song plötzlich rauf und runter. Als wär meine Single erst nach ihrer veröffentlicht, stieg er plötzlich in den Charts und verkaufte sich echt gut.