Oprah Winfrey reagiert auf Rihanna/Chris Brown-Gerüchte

„Schlägt ein Mann dich einmal, wird er es erneut tun“ – diesen Ratschlag versuchte US-Moderatorin Oprah Winfrey noch vor drei Jahren Rihanna ans Herz zu legen. Doch nach dem „Next Chapter“-Interview von vor zwei Monaten, in dem Sie ihr erklärte, dass Sie Chris Brown noch immer liebe, wurde ihr wohl klar, dass Rihanna daraus gelernt und ihm verziehen hat. Nun wo „Chrianna“ erneut Schlagzeilen um eine wohl mögliche private Wiedervereinigung macht, befragte Sie der amerikanische Sender Extra um ihre Meinung um diese Schlagzeilen, die Sie selbst völlig korrekt als nicht bestätigt ansieht:

Ist Sie denn wirklich wieder mit ihm zusammen? Ich wäre aber echt nicht überrascht, denn was ich am Interview mit ihr so geliebt habe ist, dass Sie mit einem weit geöffnetem Herz ankam. Sie hat daraus gelernt und hat ihm verziehen, wenn Sie nun bereit dazu ist damit klar zu kommen und ihm helfen will, dann soll Sie doch zurück zu ihm. Ich kann darüber einfach nicht urteilen und wenn Sie so leben möchte, dann ist es doch völlig okay.