Rihanna trägt nun „Götting Isis“ unter ihrer Brust

Stolz präsentierte Rihanna uns vor wenigen Tagen über ihren Account auf dem Foto-Sharing-Portal Instagram ihr neues, bereits 18. und bislang größtes Tattoo unterhalb ihrer Brust. Mit den Worten an ihre vor rund zwei Monaten verstorbene Oma Clara „für immer in und auf meinem Herzen“ gab Sie uns sogar noch direkt bekannt, wofür das Symbol der ägyptischen Göttin Isis steht: als „Gottesmutter“ sieht Rihanna in ihr ihre sehr liebgewonnene Oma, die Sie im Leben lehrte und immer zu ihr stand.

Als die „klügste Göttin“ die alles „Schlechte ins Gute verwandelt“, ähnelt das Tattoo in Andenken an „GranGran Dolly“ stark an den Falken am Fuß – ein Zeichen dafür, dass Rihanna zur Zeit auf einem „ägyptischen Trip“ steht? Schließlich erinnern sogar ihre Bühnenperformances an die ägyptische Kultur – ein Genie der indirekten Selbstvermarktung oder doch nur ein kurzer Übergang zur nächsten Ära?