Rihanna unterstützt zwei Charity-Aktionen in nur einer Woche!

Stolz präsentierte Rihanna noch am 13. August eine Handtasche aus dem Hause des italienischen Modelabels Gucci in die Kameras der Los Angeler-Paparazzis. Nicht ohne Grund trägt Sie diese bewusst auf der Seite des USA-Logos in Ebenbild der Nationalflagge – schließlich ist diese Tasche Teil einer Charity-Aktion der UNICEF, die mit dem Erlös der Tasche aus der GG Flag Collection Schulen in Asien aufbauen wollen. Wohl genau deshalb trug Sie diese auch drei Tage darauf noch bei ihrer Ankunft in Tokio, Japan, einem Land zufälligerweise in Asien. Um die Charity noch einmal abzurunden, gab es noch ein schön posierendes Bild auf InstaGram auf dem ebenfalls wohl zufällig die Tasche zu sehen ist.

Doch als wahre Unterstützerin von Aktionen im Namen benachteiligter Menschen, konnte es sich Rihanna wohl nicht nehmen auch an der Charity des World Humanitarian Day der UN teilzunehmen. Alljährlich am 19. August gedenkt die UN an einen Anschlag an ihr Lager in Bagdad, Irak vor genau neun Jahren und ruft seither die Menschen an diesem Tribute-Tag dazu auf etwas gutes zu tun. Durch die Titelmusik von Beyonce sollte die Message ihres Songs „I Was Here“ auf sozialen Netzwerken verbreitet werden, sodass eine Milliarde Menschen damit erreicht werden können.

Wie offizielle Auswertungen belegen erreichte Rihanna durch ihre sozialen Netzwerke mit rund 84 Millionen „Verbindungen“ die meisten Menschen, die wohl hoffentlich etwas gutes an diesem Tag vollziehen konnten – was Rihanna für andere Menschen an diesem Tage machen konnte, ist uns nicht bekannt. Alle weiteren Wohltätigkeits-Aktionen – die Rihanna in Laufe ihrer Karriere bereits unterstützte – gibt es hier im Überblick.