Rihanna erklärt die Idee hinter „Styled To Rock“

Als „Styled To Rock“ – Rihannas eigens produzierte Castingshow auf der Suche nach Nachwuchsdesignern auf dem britischem Sender Sky LivingAnfang des Jahres angekündigt wurde, dachte sich wohl jeder, dass diese Show eine Art Kopie des amerikanischen „Originals“ „Project Runway“ unter der Leitung von Heidi Klum wäre. Schnell wurde uns jedoch bewiesen, dass das Format zwar bekannt, das Konzept jedoch neuartig ist – schließlich gibt es wohl in keiner Castingshow weltweit wöchentliche A-Promis zu Gast, die von den Kandidaten eingekleidet werden. Im Interview mit der britischen Vogue verriet Rihanna nun erstmals was hinter ihrer Produktion steht und wieso Sie diese ausgerechnet im Ausland ausstrahlen wollte:

Ich liebe es einfach nach London zu kommen. Hier kannst du einfach auf die Straßen gehen und sehen wie die Kinder hier die Designer inspirieren. Die Leute hier haben so viel Talent und einen einmaligen Street-Style.

Ich wollte diesen Leuten eine Möglichkeit bieten, um ihnen zu zeigen, wie weit sie kommen könnten. Mit „Styled To Rock“ haben wir versucht den nächsten Superstar-Designer wie Vivienne Westwood oder Alexander McQueen zu finden.

Das oben angeheftete Video zeigt ein Interview von Mentorin Nicola Roberts, welches erst heute Morgen geführt wurde. Zwischendurch werden hin und wieder mal Einblicke in die Show eingeblendet, die wir zuvor nicht zu sehen bekamen.