Designer Henry Holland: „Rihanna ist eine Stilikone“

Selbst als relativ gesehener Nachwuchsdesigner seiner eigenen Kollektion unter House Of Holland und der Denim-Marke Levi’s, sucht der in Manchester geborene Henry Holland an der Seite von Sängerin Nicola Roberts und Stylistin Lysa Cooper wöchentlich ab Dienstag nach Nachwuchsdesignern in der Sky Living Castingshow „Styled To Rock“. Mit Rihanna als Produktionsleiterin kämpfen zwölf Kandidaten in zehn Wochen um den Start in die weltweite Mode-Branche, in denen Sie zahlreiche Prominente und zum Schluss selbst Rihanna einkleiden müssen. Im Sugar Scape-Interview spricht nun auch Henry Holland erstmals über die Show und Rihanna:

Rihanna ist eine Stil-Ikone. Ich finde Sie ist von Natur aus schon so cool, denn was auch immer Sie trägt ist einfach großartig. Sie macht alles zu ihrem eigenen – Streetstyle mit nach hinten gerichteter Kappe und einer Baseball-Jacke mit Sportschuhen oder Abendkleidern zu irgendwelchen Premieren. Bei ihr stimmt immer alles, dabei ist das Outfit letztendlich Nebensache.

Das Konzept der Show ist sehr aufregend, denn allein schon, dass Rihanna daran beteiligt ist, ist ein ziemlich großer Deal! Selbst wenn nicht jeder gewinnen konnte, jede Woche wurde ein entworfenes Outfit irgendwo getragen: mal auf einer Pressekonferenz, mal auf T In The Park oder auf dem Wireless-Festival. Es waren ziemlich kreative Designer dabei und mit dem Finale bin ich sehr zufrieden.

Die Preview zur ersten Sendung gibt es bereits hier zu sehen, in der die 25 jährige Heidi im Boden versinken würde. Das britische Marie Claire-Magazin betitelt die Sendung bereits als „Erfolg, auch wenn das Format bekannt ist“ – Grund dafür, dürften wohl die wöchentlichen Gast-Auftritte verschiedenster Musiker sein.