Rihanna 11 Mal für den Video Music Award 2012 nominiert!

Die Video Music Awards, die alljährlich vom Musiksender MTV veranstaltet werden, sind unter der „Rihanna Navy“ in den letzten Jahren nicht gerade beliebt gewesen, wenn die Nominierungen zur nächsten Verleihung bekannt gemacht wurden. Denn so wirklich wertgeschätzt wurden ihre eigenen Musikvideos so gut wie nie, daher konnte Sie bisher gerade einmal zwei Awards dieser Art für sich gewinnen. In diesem Jahr könnte sich das Blatt am 6. September 2012 jedoch gewaltig ändern – denn Rihanna ergattert nun nicht „nur“ elf Nominierungen, sondern auch so viel wie kein Anderer in diesem Jahr.

Selbst die mehr oder weniger vorhandene Konkurrenz spielt eben keine Rolle, da große Rivalinnen wie Britney Spears oder Lady Gaga nicht einziges Mal nominiert wurden. Auf die Ehre des heißbeliebten „Video des Jahres“ darf sich Rihanna sogar doppelt freuen, da „We Found Love“ und „Take Care“ die Chance zum Gewinn besitzen. Zumindest Rihanna selbst freut sich über Twitter und lässt MTV wissen, dass Sie stolz auf ihre Navy ist und wir ihr den Gewinn ermöglichen können. Ob Rihanna nämlich vor Ort erscheinen, performen und groß abräumen wird, liegt in unseren Händen – denn die Fans stimmen ab! Alle Kategorien in denen Sie nominiert wurde – inklusiver Konkurrenz – gibt es hier in der Übersicht:

Best Pop Video VOTE
fun feat. Janelle Monáe mit „We Are Young“
Justin Bieber mit „Boyfriend“
Maroon 5 feat. Wiz Khalifa mit „Payphone“
One Direction mit „What Makes You Beautiful“
Rihanna mit „We Found Love“

Best Female Video VOTE
Beyonce mit „Love On Top“
Katy Perry mit „Part Of Me“
Nicki Minaj mit „Starships“
Rihanna mit „We Found Love“
Selena Gomez & The Scene mit „Love You Like A Love Song“

Best Male Video VOTE
Chris Brown mit „Turn Up The Music“
Drake feat. Rihanna mit „Take Care“
Frank Ocean mit „Swim Good“
Justin Bieber mit „Boyfriend“
Usher mit „Climax“

Video Of The Year VOTE
Drake feat. Rihanna mit „Take Care“
Gotye mit „Somebody That I Used To Know“
Katy Perry mit „Wide Awake“
M.I.A. mit „Bad Girls“
Rihanna mit „We Found Love“

Best Art-Direction (kein Künstler-Award*)
Drake feat. Rihanna mit „Take Care“
Katy Perry mit „Wide Awake“
Lana Del Rey mit „Born To Die“
Of Monsters & Men mit „Little Talks“
Regina Spektor mit „All The Rowboats“

(* Award würde an Art-Direktor Charles Infante gehen)

Best Choreography (kein Künstler-Award*)
Avicii mit „Le7els“
Beyonce mit „Countdown“
Chris Brown mit „Turn Up The Music“
Jennifer Lopez feat. Pitbull mit „Dance Again“
Rihanna mit „Where Have You Been“

(* Award würde an Choreografin Hi-Hat gehen)

Best Cinematography (kein Künstler-Award*)
Adele mit „Someone Like You“
Coldplay feat. Rihanna mit „Princess Of China“
Drake feat. Rihanna mit „Take Care“
Lana Del Rey mit „Born To Die“
M.I.A. mit „Bad Girls“

(* Award würde für die Kameraführung an Stéphane Vallée („Princess Of China“) oder Kasper Tuxen („Take Care“) gehen)

Best Direction (kein Künstler-Award*)
Coldplay feat. Rihanna mit „Princess Of China“
Duck Sauce mit „Big Bad Wolf“
Frank Ocean mit „Swim Good“
M.I.A. mit „Bad Girls“
The Throne mit „Otis“

(* Award würde an Regisseurin Adria Petty gehen)

Best Visual Effects (kein Künstler-Award*)
David Guetta feat. Nicki Minaj mit „Turn Me On“
Katy Perry mit „Wide Awake“
Linkin Park mit „Burn It Down“
Rihanna mit „Where Have You Been“
Skrillex mit „First Of The Year (Enquinox)“

(* Award würde für die visuellen Effekte an George Lucas gehen)

P.S.: Zum Voten musst du dich zuvor kostenlos auf MTV anmelden oder alles direkt über deinen Facebook-Account managen. Du kannst so nun unlimitiert am Tag voten. Achte jedoch darauf, das sich bei jedem „vote“ das Fenster „THANKS FOR VOTING!“ öffnet.