Rihanna bringt „Newcomer“ ins Team fürs neue Album

Nach all den Produzenten und Songwritern, die bereits weltweiten Erfolg feiern und in Vergangenheit bereits des öfteren für Rihanna arbeiteten, kündigen sich nun für uns in Deutschland relativ unbekannte Beteiligte für das bereits siebte Studioalbum Rihannas an. Schließlich betonte Sie vor Monaten noch, dass Sie – um neue Sounds zu kreiieren – mit Leuten zusammenarbeiten will, die noch nicht so in der Szene bekannt sind.

So bestätigt nun Richard Rawson, eher bekannt als Fazer und Mitglied der britischen Band N-Dubz, im Digital Spy-Interview, dass auch er Songs für Rihanna schrieb und hofft, dass Sie diese auch tatsächlich aufnimmt. Auch „Fazer“ bestätigt, dass die Arbeiten in den jeweiligen „writing camps“ – Gruppierungen verschiedener Produzenten und Songwriter – bereits beendet wurden. Als Mitglied einer durchschnittlichen Hip-Hop-Band schreibt und singt „Fazer“ eher in der Rap-Szene, spielt jedoch leidenschaftlich Piano und könnte für Rihanna ja eine Ausnahme einlegen.

Da das neue Projekt über ihr Management von Roc Nation geleitet wird, die hauptsächlich auch über London aus kommunizieren, ist es kein Wunder, dass sich diese auch eine handvoll britischer „Newcomer“ rausfischen. Neben Fazer bestätigt auch der Londoner Sänger Sirach Charles – eher bekannt als „Angel“ – die Zusammenarbeit mit ihr. Selbst noch total unbekannt, mit noch keinem Album-Release, schrieb „Angel“ als R&B- und Popsänger ebenfalls für das bereits siebte Album Rihannas, welches erst im nächsten Jahr veröffentlicht werden soll. Sie selbst gibt auf Instagram an, dass das neue Album an Rated R, an eher düstere und persönlichere Songs, erinnern könnte.