Rihanna entthront Madonna in Großbritannien

Verbindet man „Großbritannien“ und „Chart-Queen“ miteinander so entwickelt manch einer wohl ohne zu grübeln Assoziationen an unsere Berichte über den Erfolg Rihannas auf den britischen Hitlisten. Doch so ganz stimmte dies wohl nie: zwar verkauft keine andere Künstlerin der Zeit mehr Singles wie Sie, doch bis zum heutigen Tag verbrachte noch Madonna mehr Wochen auf den dortigen Single-Charts als Sie.

Tja, bis zum heutigen Tage. Denn wie die Official Charts Company nun bekanntgibt verbrachte Rihanna mit ihren 37 Singles nun insgesamt 738 Wochen auf der Hitliste und übertrifft damit nun Madonna, die ihre Karriere 24 Jahre vor ihr startete. Wenn das nicht mal eine Ehre ist? Da ist es ja mehr als verständlich, dass ihre erste eigene TV-Produktion „Styled To Rock“ und ihre erste eigene Klamottenlinie für River Island ausgerechnet im Land der Briten startet. Rihanna ist also nun die weibliche Künstlerin mit den meisten Wochen auf den britischen Single-Charts – nur drei männliche Künstler stehen in der Allgemein-Liste mit 40 (The Shadows), 400 (Cliff Richard) und 600 Wochen mehr (Elvis) über ihr.

2 Gedanken zu „Rihanna entthront Madonna in Großbritannien

  • Eins verstehe ich nicht Rihanna hat jetzt 738 Wochen ingesamt aber warum stehen die 3 Männer denn noch über ihr obwohl alle weniger Wochen haben ? :o

    • Das stimmt nicht. Du hast mich jetzt echt dazu gebracht, nach zu zählen. Allein Elvis Presley (Platz Eins) hat 1304 Wochen hinter sich. Du musst alle Wochen der einzelnen Songs zusammenzählen und nicht die Wochen allgemein. Denn wenn (z.B.) „Who’s That Chick“ und „Te Amo“ zur selben Woche am charten waren, zählt das bereits als zwei Wochen. Ich hoffe du verstehst.

Kommentare sind geschlossen.