Rihanna erklärt ihre Zusammenarbeit mit Chris Brown!

Das beinahe-Märchen Rihanna und Chris Brown ist absolut keine Gutenachtgeschichte – eher im Gegenteil: ständige „Up and Downs“ verwirren die Fans und plötzliche Kooperationen überraschen uns! Vor allem am 24. Geburtstag Rihannas, als gleich zwei gemeinsame Songs in die Ohren der Fans strömten, gab es positive und negative Bemerkungen. Seither sprach Rihanna kein einziges Mal explizit über die Zusammenarbeit – im neuen Esquire-Interview, welches allgemein auf Seiten des Interviewers recht provokativ rüberkommt, erklärt Rihanna jedoch nun, wie Sie darauf gekommen ist „Birthday Cake“ mit ihrem Prügel-Ex zu singen und dementiert gleich noch einmal Gerüchte um eine private Wiedervereinigung!

Ich ging mir einige Listen an Sängern durch und dachte mir bei den Rappern nur, dass ich schon genug der Art habe, und suchte mir dann einfach einen R&B-Sänger – da hat es Klick gemacht! Seit längerer Zeit bereits wollten viele Fans ein Duett von uns und somit setzte ich nun meine vollste Aufmerksamkeit darauf. Es fühlte sich an, als wäre es die richtige Zeit gewesen! Kurz vor den Grammys gingen wir dann zusammen ins Studio und er meinte nur „willst nicht auch auf meinem Remix mitsingen?“. Eine Art Ausgleich sozusagen.

Manche lieben den Song, manche hassen es. Es gibt sogar welche die es lieben, aber trotzdem hassen, dass wir es gemacht haben. Ich wurde echt von den Meinungen anderer überrascht! Vor allem die negativen Bemerkungen, denn ich sah darin einfach kein Problem! Mir ist nie in den Sinn gekommen, dass es etwas Schlechtes wäre – meiner Meinung nach war es doch nur Musik! Jeder dachte sich plötzlich, dass ich wieder mit ihm zusammen bin – wie dumm ist das bitte! Wenn ich schon mit jedem zusammen gewesen wäre, mit dem ich mal zusammengearbeitet habe… oh man!

Selbst der Songtext zum Remix stand bereits vor der Auswahl des Gastauftritts. Es wäre also völlig egal wer auf dem Song mitgesungen hätte, er hätte „girl I wanna fuck you right now“ von sich gegeben! Denken die Leute wirklich es würde um ein Hüpfspiel oder Seilchenspringen gehen?