Wofür braucht Rihanna eigentlich Melissa??

Lange lange Zeit ist es her, da hatte Rihanna mit anderen Mädchen rein gar nichts am Hut! Als beinahe-Mannsweib lebte Sie sowohl Zuhause als auch in der Schule rein unter männlichen Mitbürgern ihrer überschaulichen Heimatinsel Barbados, war selbst Offiziersanwärterin und kleidete sich sogar so wie eine von ihnen – hört sich an wie eine Beschreibung ihres Battleship-Filmcharakters? Falsch gedacht, denn erst als Rihanna Melissa im Alter von 14 Jahren kennenlernte, begann Sie sich an Make-Up und der Mode zu interessieren.

Da ist es auch kein Wunder, dass Rihanna fernab ihrer kompletten Familie, ihre beste Freundin – deren Geburtstag selbst auf ihrer Schulter verewigt ist – seit Jahren rund um den Globus bei sich haben muss. Sie begleitet Sie auf jeden Schritt und Tritt, lebt sogar mit ihr auf ihren Kosten und wird auf allen Paparazzi-Bildern mit eingefangen. Doch wofür eigentlich? Diese Frage konnte uns wohl nie wirklich jemand beantworten, lediglich als mentale Stütze könnte man sich etwas vorstellen. Wie wir jedoch über Twitter bereits erfahren durften, schießt Mel gerne einmal Backstage-Fotos verschiedenster Events und laut dem neuen Esquire-Interview ist Sie ebenfalls für das Einkleiden ihrer „BFF“ zuständig:

Melissa geht für mich shoppen! Sie zieht einfach durch die Läden und bringt mir die coolsten Teile mit. Sie erleichtert mir wirklich vieles. Ich kann es all den Paparazzis wegen leider nicht mehr!