Rihanna immer noch an der Psychologie interessiert

Nach all den Up und Downs der letzten Jahre, der riesen Erfolge zu „Umbrella“ und „We Found Love“ und die stetige Erweiterung ihrer Persönlichkeit, könnte sich manch einer wohl denken, dass Rihanna von ihrem eigentlichen Wunsch Psychologie zu studieren schon längst drüber hinweg ist! Wie viele nämlich nicht wissen, hätte Rihanna, wenn Sie keine Karriere als Sängerin gestartet hätte, brav ihre Schule abgeschlossen um dann Psychologie zu studieren – doch bei ihrem Erfolg blieb keine Zeit mehr fürs Büffeln. Im Scoop-Interview gesteht Sie nun sechs Jahre darauf erneut ihre Interessen am Fach und erklärt gleich noch warum:

Eines der wenigen Dinge die in meinem Interesse lagen, war die Psychologie. Ich mag es einfach Leute zu beobachten, das ist echt spannend! Die eigene Körpersprache verrät sehr viel über deine Geschichte.

Bereits vor über einem Jahr im Interview mit dem amer. VOGUE-Magazin, gestand Rihanna ihre Leidenschaft fremde Menschen zu deuten – als Individualität in Person, wäre Rihanna wohl die schönste Psychologin!