Rihanna beendet diesjährige LOUD-Tour

Über 200 Tage lang war Rihanna nun unterwegs: 71 Städte aus 22 Ländern auf drei Kontinenten für insgesamt 98 Konzerte. Die LOUD-Tour, gespielt für das gleichnamige fünfte Rihanna-Album, endet heute mit dem zehnten Konzert in der britischen Hauptstadt London. Auch Rihanna ist ziemlich traurig über das Ende und twittert:

Es war ein verrücktes Jahr und ich habe wirklich Angst vor dem Ende. Ich werde diesen Abschnitt für den Rest meines Lebens nicht mehr vergessen! Ich bin um eine Lebenserfahrung reicher, denn ich habe echt viel über mich selbst gelernt. So sehr ich auch mein Zuhause vermisse, werde ich euch ebenfalls vermissen. Ich liebe und vermisse euch!

Bemerkenswerte Ereignisse und wichtige Fakten der LOUD-Tour, gibt es unter more noch einmal zusammengefasst zu lesen. Auch wir bedanken uns an Rihanna für insgesamt sechs Konzerte in Deutschland!

Daten:
09. Februar 2011: Rihanna kündigt die Tour an.
04. Juni 2011: Die Tour startet in der amerikanischen Stadt Baltimore.
08. Juli 2011: Auf der Bühne in der amerikanischen Stadt Dallas bricht ein Feuer aus. Die Halle wurde evakuiert und das Konzert zur Sicherheit abgesagt.
11. Juli 2011: Rihanna singt für die amerikanische Stadt Birmingham den Song Sweet Home Alabama von Lynyrd Skynyrd für all die Opfer eines Tornados. Alle Einnahmen gehen an den Wiederaufbau der Stadt.
05. August 2011: Rihanna spielt ihr erstes Konzert mit braunen Haaren. Rihanna spielt ihr erstes Konzert als Teil einer Tour auf ihrer Heimatinsel Barbados. Rihanna dreht Teile ihres Cheers (Drink To That) Musikvideos während dessen Performance.
17./18. August 2011: Rihanna performt in der norwegischen Stadt Bergen Redemption Song von Bob Marley für all die Opfer eines Attentats.
17. September 2011: Rihanna spielt erstmals in ihrer Karriere in Brasilien.
31. Oktober 2011: Das erste Konzert wird durch Erkrankung abgesagt (Malmö, Schweden)
02. November 2011: Das zweite Konzert wird durch Erkrankung abgesagt (Stockholm, Schweden)
13. November 2011: We Found Love wird erstmals der Setlist beigefügt.
20.-22. Dezember 2011: Die LOUD-Tour-DVD wird in der britischen Hauptstadt London aufgenommen.
22. Dezember 2011: Die LOUD-Tour endet in der britischen Stadt London.

Fakten:
» Die bisher (von 3) erfolgreichste Welttournee von Rihanna
» 98 Konzerte (+ 2 abgesagte)
» Über die Hälfte komplett ausverkauft
-» Daher 28 Zusatzkonzerte
» 7 Konzerte auf einem Festival gespielt
» 8 verschiedene Touroutfits
» Meisten Konzerte: England (26), USA (21), Kanada (11), Deutschland (6), Irland (5)
» Höchste Einkommen pro Show: London mit 2,7€ Millionen, auf 9 Konzerte (Festival zählt nicht mit) = 24,3€ Millionen
» Gesamteinkommen: geschätzt um die $100,000,000
» Überraschungskünstler: Jay-Z, Kanye West und Drake
» Prominente Zuschauer: Khloe und Robert Kardashian, Stevie Wonder, Jack Nicholson, Keri Hilson, Matt Kemp, Kate Walsh, Jamie Foxx, Miranda Cosgrove, Travis Barker, Tristan Wilds, Nicole Richie, Rita Wilson, Derrick Rose, Heidi Klum, Usher, Melanie Fiona, Carmit Bachar, Natalie Nunn, Lala, The Dream, Steven Gerrard, Ashley Cole, Ellie Goulding, Natasha Bedingfield, Robbie Keane, Rafael van der Vaart, Cheryl Cole, Nicola Roberts, Samantha Faiers, Tinchy Stryder, Kim Gloss, Esra Ünver, H.P. Baxxter, Taio Cruz

» Rihanna nimmt während der Tour ihr neues Album Talk That Talk auf.
» Performt werden Songs aus insgesamt acht verschiedenen Alben.
» Rihanna präsentierte insgeamt drei verschiedene Haarfarben.
» Rihanna holt zur Skin Performance Fan für einen Lapdance auf die Bühne.
» Rihanna filmt sich während Performances zu Umbrella und Don’t Stop The Music mit einer Fankamera.
» Insgesamt werden über sechs Songs immer wieder ein- und ausgetauscht.
» Kritiken: Rihanna kommt zu spät auf die Bühne, Tickets und Fanartikel zu teuer.
» Rihanna bricht den Rekord der meist ausverkauften Konzerte während derselben Tour einer weiblichen Künstlerin in der Londoner O2 Arena mit 10 Konzerten.

Weiteres zur dritten weltweiten Tour von Rihanna, gibt es hier.