Chris Brown Double in „We Found Love“ gewollt?

Die Medien rissen sich um das Musikvideo zur Single We Found Love, des neuen Albums Talk That Talk. Stellt das Video die Beziehung zwischen Rihanna und Chris Brown dar? Soll der männliche Protagonist Dudley O’Shaughnessy den Ex von Rihanna darstellen? All die Fragen, die man nicht beantwortet bekam – doch Regisseurin Melina Matsoukas gab uns bereits bekannt, dass das Video die gescheiterte erste große Liebe darstellen soll, genau wie es der Fall war. Jetzt tauchte ein neues Interview der Regisseurin auf, in dem Sie zwar bestätigt, dass ein Mann gesucht wurde, der in ihrem Interesse liegt, jedoch auch, dass auf Ähnlichkeiten mit Chris kein Wert gelegt wurde. Sie sagte:

Nachdem ich ihr mein Konzept vorstellte, zwang Sie mich einen heißen Kerl für Sie auszusuchen. Daher plante ich wirklich einen Kerl zu suchen, der ihr gefallen würde. Auf Set hat es dann Gott sei Dank gefunkt, denn wenn nicht wär alles echt daneben gegangen. Im ersten Moment als er ihre Hand nahm war es einfach Magie, es fühlte sich so echt an.

Doch in Bezug auf Chris oder deren Beziehung handelt das Video auf gar keinen Fall. Wir alle kennen diese turbulenten Beziehungen. Ich wusste nicht einmal, dass Chris zu diesem Zeitpunkt blonde Haare hatte und um ehrlich zu sein, find ich nicht einmal, dass sich die beiden ähnlich sehen!