Songs aus „Talk That Talk“ – erster Einblick!

Nur acht Tage sind es jetzt noch bis Rihannas sechstes Album Talk That Talk im deutschen Handel erhältlich sein wird. Wie die Website des amerikanischen Fernsehsenders VH1 nun berichtet, durften diese exklusiv in die Standard-Version des Albums reinhören. Sie bezeichnen das Album als wirklichen dreckigen Pop-Record und die wahrscheinlich erotischste CD seit Madonnas Album Erotica

Ebenso betitelt VH1 das Album als das erfolgreichste Album Rihannas und prophezeit, dass Sie mit der CD Geschichte schreiben wird. Die Songtexte sprechen die Hörer an und sind sehr provokativ. Vereint mit den besten Produzenten der Welt und dem persönlichen Touch von Calvin Harris, hebt es sich von allen bisherigen ab und kann nur ein Erfolg werden. Songwriterin Ester Dean, die an sechs der elf Songs beim Schreiben beteiligt war, bringt mit ihren Texten ebenfalls einen kleinen Unterschied zu den Vorgänger-Alben. Lest unter more weiter!:

Where Have You Been?: Der Song der von Calvin Harris produziert und von Dr. Luke und Ester Dean geschrieben wurde, ist Rihannas größter Hit seit „Don’t Stop The Music“. Mit einem sehr eingängigen Beat und Text weist der Song zu überzeugen und wird mit Sicherheit die Tanzflächen auf der ganzen Welt dominieren.

Talk That Talk: Wie wir euch bereits von einer erneuten Zusammenarbeit mit Jay-Z berichteten, soll der Song zwar nicht so erfolgreich wie Umbrella sein, aber einem Platz in der Top-Ten der Singlecharts wäre ihm sicher. Produziert wurde dieser Song von StarGate.

Cockiness: Ein sehr starker Song auf dem Album. Zu Beginn singt Rihanna „I want you to be my sex sklave“ und führt diese provokante Line im Refrain mit „I love it when you eat it“ fort. Der Song lässt sogar den verruchten Text von Darling Nikki von Prince blass da stehen. Produziert wurde von Bangladesh.

Birthday Cake: Ein vom Namen unscheinbarer, aber in Wirklichkeit sehr versauter Song, der mit Zeilen wie „I wanna fuck you right now“ nahtlos an S&M aus dem Vorgängeralbum anknüpfen könnte. Produziert hat The Dream.

Drunk On Love: Dieser Song sampelt den Song Intro der Band The XX und wurde von StarGate so eingebunden, dass es alle Kopfhörer zum Explodieren bringen wird. Ein ebenfalls hitgarantierter Song mit wildem Beat.

Watch n‘ Learn Während „Watch n‘ Learn“ berichtet Rihanna uns von ihren Liebesspielen im Bett, auf dem Boden oder auf Tischen, bevor sie mit „It’s your turn now, watch and learn now, watch and learn how“ dazu auffordert, ihr dabei zuzusehen. Produziert wurde von Hit-Boy.