Rihanna im Glamour Interview (Übersetzung) + Photoshoot

Wir berichteten bereits gestern, dass Rihanna sich auf dem neuen Cover der amerikanischen Glamour befindet. Nun sind einige Ausschnitte des exklusiven Interviews aufgetaucht. Im Video oben beantwortet Rihanna drei Fragen, die von Fans gestellt wurden. Unter more gibt es nachher noch die Themen aus dem Magazin!

Was tust du, wenn du mal einen Tag frei hast?
Wenn ich mal wirklich nichts zu tun habe, liebe ich es einfach nur Fernsehen zu gucken. Dann gucke ich einfach für Stunden TV – am liebsten irgendetwas mit dem Wort Ehefrau im Titel!

Welchen Song performst du am liebsten?
Ich genieße es What’s My Name zu performen. Der Song gibt mir das Gefühl zu Hause zu sein und ist Teil meiner Kultur. Ich liebe die Atmosphäre und zu diesem Song auf der Bühne zu tanzen. Ich liebe es meine Taille zu schlängeln!

Dein größtes Fashion-Risiko?
Ich würde sagen, als ich dieses Jean Paul Gaultier Kleid bei den Grammys 2010 trug! Das knappe Stück Stoff, was genau die richtigen Parts verdeckte – das war definitiv gewagt! Ich hatte wirklich Angst zu lachen, da ich dachte, dass irgendetwas herausgucken könnte wenn ich zu hart lachen würde!

Um weitere Ausschnitte des Glamour Interviews zu lesen klicke auf:

Rihanna über Dramen und Perfektion
Ich hasse Dramen, zeitgleich nervt mich aber nichts mehr als wenn ein Leben perfekt sein würde – und das ist der kranke Part daran! Ich liebe Herausforderungen, sei es in Beziehungen, meiner Karriere oder der Kleidung.

Rihanna über ihre aufmerksamkeitserregende Art des Stylings
Wenn ich mich einkleide suche ich mir definitiv die skurrilsten Schuhe aus, nur damit das Outfit richtig gut aussieht. Oder so, dass Leute sich einfach nur denken „Was zum Teufel trägt die denn da?“

Rihanna über das Überwältigen eines chaotischen Lebens
Ich glaube Ehrlichkeit ist die ultimative Befreiung im Leben. Leute verstecken sich vor der Wahrheit und saugen alles unter den Teppich. Nach einer Weile jedoch nimmst du dir den Teppich und siehst er ist zu sehr vollgemüll,t und dann musst du einfach deinen Mund aufmachen!

Rihanna über das Vorbild sein für jüngere Mädchen
Zu Beginn meiner Karriere war alles sehr streng mit mir. Ich konnte keinen pinken oder roten Lippenstift tragen, es war einfach bizarr! Wir hatten eine junge Fanbase und die versuchten mich „süß“ zu halten! Ich wollte aber einfach ich selbst sein, ich wollte frech sein. Die Einstellung zeigen, wie ich wirklich bin!

Ich möchte ein gutes Vorbild sein, aber auf der anderen Seite, lebe ich einfach nur mein Leben. Ich habe das Gefühl, dass Pop-Stars keine Rocker mehr sein dürfen, da Sie immer Vorbilder sein müssen und das nimmt uns den Spaß, denn wir wollen einfach nur das Leben genießen.

Rihanna über das Bevorzugen von dominierenden Kerlen im Schlafzimmer
In jeder Hinsicht meines Lebens spiele ich eine sehr dominante Rolle. In manchen Situationen gefällt es mir jedoch, mich wie eine Lady zu fühlen – das ist der Zeitpunkt wo ein Kerl zu einem richtigen Mann mutieren muss.

Rihanna über ihre Kolleginnen
Da gibt es eine ganze Meute! Da gibt es mich, Gaga, Katy Perry, Beyonce .. wen noch? Ke$ha, natürlich. Frauen dominieren die Musik zurzeit sehr und das nur weil wir konkurrenzfähige Wesen sind! Ich glaube, dass Musik schon lange nicht mehr so spannend war!

Rihanna über ihre Freundschaft mit Katy Perry
All meine Freunde sind Kerle, um wirklich ehrlich zu sein. Als ich aber Katy getroffen habe, war es wie ein Atemzug mit frischer Luft. Ich konnte einfach nicht glauben, dass dieses Mädchen keinen „Bearbeiten Knopf“ besitzt.

Wir haben nun endlich das dazugehörige Photoshooting hochgeladen. Einige davon exklusiv in hoher Auflösung!
Das Shooting wurde von Ellen von Unwerth gehalten, welche unter anderem auch das Fotoshooting für das Album Rated R vollzog!