Rihanna über das Only Girl + What’s My Name Video

Weiter im JustJared.com Interview spricht Rihanna über das am 14. Oktober erscheinende Only Girl (In The World) Video und das vor kurzem auf den New Yorker Straßen gedrehte Video zu What’s My Name. Hier das Interview:

Was ist das Konzept des Only Girl (In The World) Videos?
Es ist wirklich ein, in verrückten Orten aufgenommenes, wunderschönes Video. Wir haben in Landschaften gedreht, die wir einige Stunden außerhalb von Los Angeles gefunden haben. Es sieht aus wie ein Fake, wie auf einer Postkarte mit wunderschönen Bergen. Wie die Lichter auf das Gras treffen und der Staub in den Lichtern erscheint, einfach wunderschön. Passend dazu hatten wir sehr viel Sonnenschein an den Drehtagen. Und das Beste ist, dass im Video diese große Landschaft gezeigt wird und die einzigste Person im Video ich bin!

Also ist niemand sonst im Video?
Niemand, nur häßlige Käfer. Da waren sogar einige Schlangen, richtig unheimlich am Ende hat es sich jedoch gelohnt. Wir haben eine wirklich coole Szene wo ich mit einer Schaukel in die Höhe gebracht wurde. Wirklich verrückt. Sie brachten mich mit einem Kran über eine Klippe auf die Spitze eines Hügels, da schwankte ich dann hin und her. Wirklich ängstlich, hat aber Spaß gemacht.

Hast du schonmal solche verrückte Sachen gemacht? Wie Bungee-Jumping oder Fallschirm springen? Würdest du?
Nein, aber vielleicht will ich mal. Bungee-Jumping mal vielleicht eines Tages. Der Nervenkitzel würde steigen und in dem Moment würde ich in totaler Befreiung sein.

Du hast dich dazu entschieden, dass Anthony Mandler wieder das Video dreht ..
Eigentlich habe ich das nicht entschieden, ich wollte nicht einmal mit ihm arbeiten. Wir hassen uns gegenseitig. Nein, aber jetzt mal im Ernst .. ich hatte nicht erwartet, dass er mich mit seiner Idee überzeugen könnte, denn es ist etwas, was er noch nie gemacht hat. Er hat mich wirklich überrascht.

Ich habe ein paar Ideen an einige Regisseure verschickt und ihnen kurz über den Ablauf des Videos erzählt, was ich mir vorstellte. Dann kamen deren Ideen .. alles war einfach nur erfunden, einiges war echt, einiges nicht. Und dann kam Anthony mit seinen neun Bildern. Ich schaute auf sie – kein Verfahren, nur simple Fotos – und ich wusste sofort das ist es! Er hatte den Code geknackt.

Klick um dir den Rest über What’s My Name durch zu lesen:
Und gestern Nacht, hast du dein Video zu Whats‘ My Name gedreht ..
Ja, wir haben es diesen Morgen fertig gebracht. Es war großartig. Es war einfach cool auf den Straßen New Yorks zu drehen.

Mit deinen Schlagstöckern rumtrommeln!
Yeah! Ich konnte mir gar nicht vorstellen was wir machen werden, bis ich auf den Straßen war. Ich habe sogar einige Freunde mit ins Video genommen – manche laufen aus ihren Häusern mit einer Duschhaube auf dem Kopf raus. Und auf den Straßen waren ziemlich süße Kinder. Außerdem war es das erste Mal, dass ich mit dem Regisseur Phil Andelman gearbeitet habe. Ich bin von seiner Arbeit beeindruckt. Und freue mich darauf zu sehen was er daraus gemacht hat.

Worum geht es im Video?
Wir wollten, dass das Video leicht und frei rüberkommt, besonders mit den Klamotten, da der Song eine Stimmung aus West Indien hat. Ich wollte dieses Gefühl im Video rüber kommen lassen, deswegen trug ich ein ziemlich buntes Outfit – inspiriert durch West Indien.

Du hast süße Shorts getragen!
Ja und Prada hat uns den letzten Kick gegeben. Einen Zweiteiler-Anzug aus ihrer Urlaubskollektion. Ich habe ihn einfach behalten. Es ist so wunderschön, baby blau mit Blumen drauf. Wir haben es für eine Szene benutzt, die wir in einer Loft gedreht haben.
JustJared.com

Kommentare sind geschlossen.