Shontelle im US Magazine Interview über Rihanna

Und erneut wurde Sängerin Shontelle über Rihanna ausgefragt. Im US Magazine Interview erzählt Sie wie es war mit ihr auf zu wachsen und redet über die roten Haare.

Wie war es mit Rihanna auf zu wachsen?
Rihanna und ich waren beide Kinder und hatten sehr viel Spaß zusammen. Und es ist lustig zu sehen wie weit wir es geschafft haben. Vor kurzem hatte ich endlich wieder die Chance mit ihr ins Studio zu gehen – für ihr neues Album.

Hat Sie dir Tipps gegeben als Sie ihre Karriere startete und du noch dabei warst?
Ja, ich habe definitiv einiges von ihr gelernt, sie ist sehr unterstützend. Ich weiß noch als Sie mal zu mir kam und meinte Oh mein Gott, dein Song Impossible wird ein großer Hit für dich! Feut mich. Sie hat immer guten Ideen.

Habt ihr damals schon darüber gesprochen, dass ihr in Zukunft die Charts regieren werdet?
Nein, wir waren beide Offiziere und ich ihr Ausbilder. In der Zeit als wir erwachsen wurden hatte keiner von uns die Ahnung, dass jemand von uns beiden Sängerin werden wollte. Ich kann mich noch daran erinnern als wir uns in New York gesehen haben, als Sie schon unter Vertrag war und ich noch daran arbeitete .. Ich sagte nur Oh mein Gott, das ist verrückt. Ich wusste gar nicht, dass du Sängerin werden wolltest und Sie Ich wusste es auch nicht, dass du es wolltest.

Hast du Sie in ihren schweren Zeiten unterstützt, wie nach der Zeit mit Chris Brown?
Natürlich, ich und das ganze Team waren immer da wenn Sie uns brauchte. Wir sind ziemlich glücklich, dass Sie ihr Ding durchzieht. Letzens habe ich endlich mal ihre Show gesehen. Ich bin wie eine stolze große Schwester.

Bist du über ihren Erfolg überrascht?
Oh nein, auf gar keinen Fall überrascht. Ich weiß, dass viele Sie als One-Hit-Wonder abstempeln wollten und ich dachte mir nur die kennen mein Girl nicht. Sie weiß was Sie will und Sie weiß wie Sie es bekommt. Sie ist sehr diszipliniert und sehr ehrgeizig.

Was hältst du überhaupt von ihren roten Haaren?
Jetzt ist es rot und lang dazu! Ich dachte mir nur du hast mir nicht einmal gesagt, dass du langes rotes Haar bekommen willst. Als ihre Haare noch kurz waren habe ich Witze drüber gemacht, ich nannte Sie Scarlet Beiber, denn es war für mich ein Justin Bieber Haarschnitt, aber jetzt ist es lang.

Das ist lustig. Sie hat immer neue Looks auf Lager.
Ja, das hat Sie. Das ist mein Baby, ich liebe Sie sehr.
UsMagazine.com